Silvester.rocks

Ab wann darf Silvester geknallt werden?

Wer darf Silvesterkracher zünden?

Silvester ohne Feuerwerk, das ist wie Strandurlaub ohne Wasser, beides gehört einfach zusammen. Dennoch ist der Zeitraum, an dem Feuerwerksartikel verkauft und vor allem genutzt werden dürfen sehr streng limitiert. Freigegeben für den Verkauf sind grundsätzlich nur geprüfte und durch die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) amtlich zugelassene Artikel.

Billigware aus dem Ausland, ohne Zulassung, ist streng verboten, der Sicherheit zuliebe. Zudem kann die Verwendung von nicht zugelassenen Böllern, so genannten Polen-Böllern, mit bis zu 50.000 Bußgeld oder Haftstrafen geahndet werden. Es handelt sich hierbei nicht um eine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat im Sinne eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz! Die Frage aber nach dem wer darf schießen und ab wann entscheidet dabei die Art des Feuerwerks bzw. des Produkts.

Feuerwerk 2019 Bild

Inhalt

Feuerwerk Klasseneinteilung

Feuerwerkskörper für Privatpersonen werden in zwei Klassen / Kategorie eingeteilt, die Klasse 1 (F1) (Kleinstfeuerwerke, Jugendfeuerwerke, Partyfeuerwerke und Spielzeug) und die Klasse 2 (F2) (Kleinfeuerwerke und Silvesterfeuerwerke). Die Zuordnung entscheidet auch darüber, wann ein Feuerwerk gezündet bzw. abgeschossen werden darf. Zur Klasse 1 gehören die kleinen Vertreter wie Knallerbsen und Knallbonbons, Tischfeuerwerke, Wunderkerzen und kleine Bodenkreisel. Alle anderen zu Silvester frei verkäuflichen Produkte gehören in die Klasse 2 und die ist streng geregelt.

Als Anmerkung: Professionelle Feuerwerke bei Veranstaltungen, die durch echte Pyrotechniker inszeniert werden, stammen in der Regel aus den Klassen 3 und 4. Diese sind ohne extra Prüfung und Zulassung nicht möglich.

Ab wann kann man Silvester-Raketen und Böller kaufen?

Der Verkauf von Silvesterfeuerwerk darf nur zwischen dem 29.12. und 31.12. erfolgen, es sei denn, einer der drei Tage ist ein Sonntag. In so einem Fall darf der Verkaufsstart schon einen Tag früher, also dem 28.12. beginnen. Klasse 2 darf grundsätzlich nur an Personen über 18 Jahre verkauft werden. Artikel der Klasse 1 hingegen sind das ganze Jahr erhältlich und auch für Kinder ab 12 Jahren.

Ab wann darf man Silvester schießen?

Es ist jedes Jahr das Gleiche - kaum ist der Verkauf gestartet, sind schon die ersten Explosionen am Himmel zu sehen. Auch 20 Min vor Mitternacht scheinen viele die Uhr nicht richtig gestellt oder den Silvester Countdown vepasst zu haben und zünden die ersten Raketen, zumindest ist der Aufschrei bei Nachbarn im Sinne von "Du weißt schon, dass noch nicht Mitternacht ist" oft groß. Ab Mitternacht feiert man das Neujahr, aber dass man erst ab Mitternacht Feuerwerk abschießen darf, das ist ein Mythos.

Ab wann darf man denn? Silvesterkracher, Böller und Raketen der Klasse 2 dürfen ab dem 31.12. 00:00 Uhr gezündet werden, alles andere ist eine Ordnungswidrigkeit, die teuer werden kann (§ 23 Abs. 2 der 1. Verordnung zum Sprengstoffgesetz). Ebenso oft unbekannt ist die Frage, wie lange man schießen darf, es erlaubt ist Silvesterraketen oder Böller zu zünden. Auch hier kursieren mehrere Gerüchte, die bis 3 Uhr ausgehen oder Sonnenaufgang.

Wie lange darf man also Silvester schießen? Auch hier gibt es eine klare Vorgabe: Bis zum 01.01. 24:00 Uhr. Geschossen werden darf also am gesamten 31.12. und den ganzen Neujahrstag über. Zumindest ist das die gesetzliche Allgemeinregelung.

Jede Stadt, jede Gemeinde und jeder Ort kann jedoch eigene Zeiten festlegen, an die man sich dann auch halten muss. Ein Verstoß dagegen kann, je nach Bundesland, bis zu 10.000 EUR Bußgeld kosten. Für Berlin wäre es etwa ein Zeitfenster vom 31.12. 18:00 Uhr bis 01.01. 07:00 Uhr, wo man Feuerwerk der Klasse 2 abbrennen darf. Würzburg oder Nürnberg hingegen haben aktuell (2018) keine zeitliche Einschränkung, es gelten die gesetzlichen Vorgaben.

Silvester 2019 Bild

Wer darf Silvester schießen?

Das wer darf wollen die meisten wohl gar nicht wissen, denn gerade für Kinder und Teenager ist Silvester ja was ganz besonderes. Allerdings darf eine Silvesterrakete, also ein Artikel der Klasse 2, nur von einer erwachsenen Person gezündet werden. Minderjährigen ist es verboten, auch wenn die Eltern dabei stehen. Schaut man Silvester jedoch auf die Straßen, so stört das die wenigsten. Produkte der Klasse 1 sind für Kinder ab 12 Jahren zugelassen, was aber auch bedeutet, alle anderen gehen eigentlich leer aus. Ein 11 jähriges Mädchen dürfte alleine noch nicht mal eine Knallerbse werfen.

So sind leider die gesetzlichen Vorschriften, auch wenn es gerade für die Kleinen schade ist. An sich passiert auch erst mal nichts, wenn man sich nicht daran hält und aufpasst, sollte es aber zu einem Unfall kommen, dann stellen sich Versicherungen gerne quer.